Verlegehinweis:

PDF mit Verlegehinweis

 

Easypan Dachplatten


Vorbereitung › 

› Arbeiten Sie stets auf einem stabilen und nagelbaren Untergrund. Die Verlegung erfolgt von der Traufe zum First. Bei der Verlegung auf Lattung soll der Lattenabstand nicht breiter als 480 mm sein.

› Im Falle der Sanierung kann die bestehende Dacheindeckung meistens erhalten bleiben
(Bsp.: Wellplatten aus Bitumen oder Faserzement, Dachbahnen, Schindeln, etc.).
Sie dienen als zusätzliche Unterlage.

› Bei Neu-Eindeckung, wird geraten eine Bitumen-Vordeckbahn zu benutzen.
Nützen Sie hierfür z.B. die Easy Vordeckbahn.

Bei Dachneigungen unter 10° wird von der Verwendung von EASY-Pan abgeraten
(die Mindestdachneigung von 10° entspricht ca. 18%).
Für geringere Dachneigungen sind das EasyGum EPDM System oder IKO-Bitumenschweißbahnen geeignet. 

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

1 › Befestigen Sie zuerst die Ortgangprofile am seitlichen Dachrand. Beginnen Sie immer unten und fügen Sie anschließend das nächste Profil oberhalb
an. Die Überlappung von einem Profil zum nächsten soll hierbei immer mindestens 25 mm betragen 

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

2 › Fahren Sie an den anderen Ortgangseiten
fort. Befestigen Sie die Ortgangprofile bis zur Kreidelinie gleichmäßig überlappt, damit Sie nicht schneiden müssen. Schrauben Sie diese mit EASY-Pan
Schrauben in den Überdeckungen fest.

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

3 › Zeichnen Sie eine horizontale Kreidelinie
ca. 5 cm von dem Dachfirst. Dies entspricht dem oberen Grenzwert der letzten EASY-Pan Ziegelreihe

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

4 › Jedes Ortgangprofil verfügt über eine neutrale Fläche (sog. Wasserlauf) von Maximum 7,5 cm (Da dies auf
beiden Dachseiten der Fall ist (rechte und linke Dachseite) hat man insgesamt die Fläche eines Ziegels als Ausgleichsfläche. Man kann das Dach somit
proportional in der Mitte ausrichten.

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

5 › Verlegen Sie die EASY-Pan Elemente in einer durchgehenden Linie von links nach rechts (nicht von rechts nach links!) Beginnen Sie an der Traufe. 
› Nutzen Sie hierbei immer die volle Breite (5 Ziegel) des Dachelementes aus, bevor Sie mit dem nächsten Element anschließen.
› Das Element überdeckt hierbei jeweils das zuvor verlegte Dachelement

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

6 › Das letzte EASY-Pan Element, wenn es überhaupt nötig sein sollte, wird seitlich unter das vorletzte Dachelement geschoben. Verteilen Sie die Elemente gleichmäßig, damit diese gleichmäßig von beiden Seiten der Ortgangprofile entfernt liegen.
›Schrauben Sie das Element mit zwei Schrauben fest

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

7 › Danach fahren wir in selber Weise mit der nächsten Reihe fort. Unterhalb des Firstes gehen Sie in der
gleichen Weise vor, wie Sie die Seitenüberdeckung ausgeführt haben. Verlegen Sie das Element immer über dem unteren Element, so dass der Wasserlauf über die Elemente geleitet wird.

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

8 › Die Abschlussreihe der Ziegelelemente sollte bis ca. 5 cm unterhalb des Firstes geführt werden. Um das Profil nicht schneiden zu müssen können Sie das Profil einfach nach unten zusätzlich überlappen

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

9 › Befestigen Sie jedes EASY-Pan-Element mit den EASY-Pan Schrauben und verwenden Sie ca. 6-9 Schrauben pro Element. (3 Schrauben sollten immer im oberen Bereich des Elementes in der Senke befestigt werden und 3 unten. Die Schrauben sollen hierbei immer 2 cm unterhalb des gepressten Ziegelprofi ist in der Schalung oder in der Lattung verschraubt werden

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis

10 › Verschrauben Sie das Firstendstück in V-Form in der Höhe, dass es fast der Höhe des
Firstprofils entspricht. (Der Einschnitt des V´s muss minimal tiefer als das Firstprofil sein.)
Biegen Sie nun die V- Laschen zum Dach hin. Verteilen Sie die Firstkappe nun gleichmäßig über das gesamte Dach und Schrauben Sie diese fest. Sowohl durch das Dachelement als auch in die Dachkonstruktion.

EASY- / AQUA-Tuile Verlegehinweis



11 › Sie haben es geschafft!